Weiterbildungs-Seminar

Advanced: Für Biowärme-Installateure®

Um die markenrechtlich geschützte Bezeichnung Biowärme-Installateur® weiterhin führen zu können, ist alle 3 Jahre eine Weiterbildungsveranstaltung des Österreichischen Biomasse-Verbandes zu besuchen. Als zertifizierter Biowärme-Installateur® erhalten Sie von uns eine persönliche Einladung drei Jahren nach dem letzten Biowärme-Seminar. 2020 widmen wir uns der Zukunft der Holzheizungen, um für heutige Anforderungen moderne Lösungen zu finden.

Erfolgreich in die Zukunft mit Holzenergie

Neue Technologien in der Holzbranche und die Renaissance der Stromheizungen zeigen uns, dass die Zeit nicht stillsteht. Damit Sie am Puls der Zeit bleiben, beschäftigen wir uns 2020 mit folgenden Schwerpunkten:

  • Moderne Hydraulik und Regelungstechnik bei Biomasseanlagen
  • Elektrifizierung des Wärmemarktes – Lösung oder Problem?
  • Strom und Wärme aus Holz 
  • Gesetzliche Anforderungen an Holzheizungen; Feinstaub und Rohstoffqualität.

Termine und Anmeldung 2020

(Bitte klicken Sie auf den jeweiligen Termin, um zur Anmeldung zu gelangen.)

DatumVeranstaltungsortAdresse
Do, 10. Sep. 2020Bauakademie SalzburgMoosstraße 197, 5020 Salzburg

Teilnahmeberechtigt sind zertifizierte Biowärme-Installateure®, die das Basis-Seminar bereits absolviert haben. 

Vortragender DI Dr. Georg Benke (e7 Energie Markt Analyse GmbH)

Inhalte

  • Moderne Hydraulik und Regelungstechnik bei Biomasseanlagen
    Verschiedene Kesselhersteller präsentieren Produktneuheiten, aktuelle und moderne Hydraulikschema sowie die dazugehörige Regelungstechnik. Nützen Sie die anschließende Diskussionsrunde, um Praxisbeispiele besprechen zu können.
  • Elektrifizierung des Wärmemarktes – Lösung oder Problem?
    Wärmepumpe und Infrarotheizungen sind auf den ersten Blick saubere Lösungen doch können sie am Strommarkt zu Problemen führen. Ein Experte gibt Ihnen einen Einblick in den Strommarkt in Österreich.
  • Strom und Wärme aus Holz – Zukunft oder Wunschdenken?
    Stromautarkie ist ein geflügeltes Wort. Doch ist es wirklich wirtschaftlich sinnvoll Holz zu verstromen? 
  • Feinstaub, Rohstoffqualität, gesetzliche Neuerungen und Labelling
    Welche Anforderungen werden in Zukunft Biomasseheizungen erfüllen müssen. Wie hängen Rohstoffqualität, Kesselreinigung und Feinstaubemissionen zusammen. Ein Experte klärt auf. 

Seminargebühr

Weiterbildungstag – 170 Euro zuzüglich 20% MwSt
(inkl. Unterlagen, Pausenbewirtung und Zertifikatsverlängerung)

Für Detailinformationen

Österreichischer Biomasse-Verband,
Franz-Josefs-Kai 13,
1010 Wien
DI Thomas D’Isep
Tel: 01/533 07 97-20
E-Mail: disep@biomasseverband.at